News

13.03.2017 | News

Endlich Pflicht: Neue Routineuntersuchung rettet Kinderleben

Gute Nachrichten für die Früherkennung von Herzfehlern! Diese Routineuntersuchung rettet Leben und tut nicht weh: Beim Pulsoxymetrie-Screening wird mit einer kleinen Manschette am Zeh des Neugeborenen der Sauerstoffgehalt im Blut gemessen. Seit Januar 2017 ist das Screening gesetzlich vorgeschriebener Bestandteil der nachgeburtlichen Vorsorgeuntersuchung. Schwere angeborene Herzfehler können so rechtzeitig erkannt und behandelt werden. Der Weg dorthin zeigt, wie wichtig die Verbundforschung ist.  mehr …

16.02.2017 | News

Herzgene-Entdecker gewinnt DGPK Wissenschaftspreis

Die Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie (DGPK) hat Marc-Phillip Hitz von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel mit dem Wissenschaftspreis 2017 ausgezeichnet.  mehr …

31.10.2016 | News

50.000ster „Herzspezialist“ registriert

Der einjährige Jonas aus Leipzig ist das 50.000ste registrierte Mitglied im Nationalen Register für angeborene Herzfehler. Die Datenbank ist heute eine der größten Forschungsbasen in Europa.   mehr …

22.09.2016 | News

Hohe Auszeichnung

Für besondere Verdienste auf dem Gebiet der angeborenen und erworbenen Herzfehler erhielt Prof. Dr. Helmut Baumgartner in Rom die Silbermedaille der European Society of Cardiology (ESC). Mehr  mehr …

02.08.2016 | News

Neue Gene für Herzfehler entdeckt

Eine internationale Forschergruppe hat drei neue Gene gefunden, die bei der Entstehung angeborener Herzfehler eine Rolle spielen. Die Wissenschaftler haben außerdem neue Erkenntnisse darüber gewonnen, welche Arten von Herzfehlern vererbt werden und welche durch neu aufgetretene Genveränderungen verursacht werden.   mehr …

Patienteninformation

Leben mit angeborenem Herzfehler

Jedes 100. Baby wird mit einem Herzfehler geboren – etwa 300.000 Menschen in Deutschland leben mit dieser Erkrankung. Das Leben mit einem angeborenen Herzfehler kann manchmal voller Herausforderungen stecken und dann treten viele Fragen auf: Wie belastbar ist man mit einem Herzfehler? Kann man trotz Herzfehler eigene Kinder bekommen? Können Herzfehler geheilt werden?

Corience ist ein Informationsportal zu angeborenen Herzfehlern, das helfen will, diese Fragen zu beantworten. Die Website bietet unabhängige Informationen zu den unterschiedlichen Herzfehlbildungen, ihrer Behandlung und dem Leben mit einem Herzfehler. Umfassende Artikel, Erfahrungsberichte, Experteninterviews und Hintergrundwissen liefern praktische Tipps, die das Leben mit einem Herzfehler etwas leichter machen sollen. Im Bereich Patienten haben wir eine Themenauswahl aus Corience zusammengestellt.

mehr …

Das Mykke Register ist ein Register für Kinder und Jugendliche mit Myokarditis. Machen Sie mit! Hier geht's zur Webseite.

Das Kompetenznetz Angeborene Herzfehler wird als assoziierter Partner vom DZHK gefördert.

Termine

ESC Congress

26.08.17 - 30.08.17, Barcelona