News

Kompetenznetz auf der 80. Jahrestagung der Kardiologen


Vom 23. – 26. April 2014 findet die 80. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung (DGK) in Mannheim statt. Zum diesjährigen Kongress unter dem Motto „
Kardiologie 2020: von der Intervention zu Prävention und Regeneration“ werden mehr als 7.000 Teilnehmer aus 25 Nationen erwartet.

Das Kompetenznetz Angeborene Herzfehler ist mit einem Infostand und wissenschaftlichen Beiträgen vertreten. Zum Thema der angeborenen Herzfehler möchten wir Ihnen die untenstehenden Vorträge und Postersitzungen empfehlen.

Wir freuen uns, Sie persönlich an unserem Infostand (Ebene 2, Stand 104) begrüßen zu dürfen.

80. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung (DGK)
Congress Center Rosengarten Mannheim, Rosengartenplatz 2, 68161 Mannheim

Mittwoch, 23. April 2014, Saal 20, 15.30 – 17.00 Uhr

Sitzung des Tagungspräsidenten:
Die thorakale Aorta bei Bindegewebserkrankungen und angeborenen Herzfehlern 

Gemeinsame Sitzung mit der DGPK

Vorsitz: R. Grabitz (Halle/Saale), C. Nienaber (Rostock)

Zeit Titel Referent/en
15.30 Uhr Einführung (V189) C. Nienaber (Rostock)
15.35 Uhr Genetische Befunde bei Erkrankungen mit Beteiligung der Aorta (V190) Y. von Kodolitsch (Hamburg)
15.55 Uhr Funktion und Wandstress der Aortenwand (V191) L. Goubergrits (Berlin)
16.15 Uhr Probleme der thorakalen Aorta bei angeborenen Herzfehlern (V192) H. Kaemmerer (München)
16.35 Uhr Indikationen und Leitlinien zum Ersatz der aszendierenden Aorta in allen Altersstufen (V193) C. Schlensak (Tübingen)
16.55 Uhr Abschlussdiskussion

Mittwoch, 23. April 2014, Saal 2, 15.30 – 17.00 Uhr

EMAH: Prognostische Aspekte

Vorsitz: H.-H. Kramer (Kiel), D. Schranz (Gießen)

Titel Referent/en
Spiroergometrische Risikoprädiktion bei Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern: Entwicklung und externe Validierung eines prognostischen Modells an 6071 Patienten. (V98) R. M. Radke, G. P. Diller, A. Kempny, J. Müller, H. Baumgartner, K. Dimopoulos, M. A. Gatzoulis, A. Hager (London, UK; München, Münster)
Predictive Value of Cardiopulmonary Exercise Testing in Patients with Cyanotic Congenital Heart Disease: First Results from an International Multicentre Study (V99) R. M. Radke, A. Giardini, R. Buys, D. Köhalmi, A. Kempny, O. Tutarel, E. Cervi, S. Alam, M. A. Gatzoulis, W. Budts, H. Baumgartner, A. Hager, G. P. Diller (Münster, München; London, UK; Leuven, BE; Budapest, HU; Bologna, IT)
Survival Prospects of Treatment Naïve Eisenmenger Patients: Mortality in the Current Era Remains High in Untreated Patients (V100) G. P. Diller, A. Kempny, R. Inuzuka, R. M. Radke, H. Baumgartner, M. A. Gatzoulis, K. Dimopoulos (Münster; London, UK)
Impact of Disease Targeting Therapies on Quality of Life and Survival in Patients with Eisenmenger Syndrome: Results of a Markov Multi-state Model based on Longitudinal Data from 297 Patients (V101) G. P. Diller, A. Kempny, K. Dimopoulos, J. Wort, H. Baumgartner, M. A. Gatzoulis (Münster; London, UK)
MRT basierte Parameter der biventrikulären Dyssynchronie korrelieren mit myokardialer Funktion und spiroergometrischer Leistungsfähigkeit bei Patienten mit Fallot‘scher Tetralogie (V102) S. Orwat, P. Kalaitzidis, S. Sarikouch, R. M. Radke, P. Beerbaum, H. Baumgartner, G. P. Diller (Münster, Hannover)
Klinik, Therapie und Prognose der pulmonalarteriellen Hypertonie bei angeborenen Herzfehlern: Eine Analyse der Daten des Nationalen Registers für angeborene Herzfehler e. V. (V103) G. P. Diller, M.-A. Körten, U. Bauer, O. Miera, H. Baumgartner (Münster, Berlin)

Donnerstag, 24. April 2014, Saal 6, 8.00 – 9.30 Uhr

Arbeitsgruppe „Kongenitale Herzfehler im Erwachsenenalter“:
Erwachsene mit angeborenen Shuntvitien

Vorsitz: H. Abdul-Khaliq (Homburg/Saar), F. de Haan (Solingen)

Zeit Titel Referent/en
8.00 Uhr ASD: immer ein einfacher Herzfehler (V290) F. Berger (Berlin)
8.20 Uhr Der Fontan Patient mit Fenestration: versiegeln oder offen lassen? (V291) A. Eicken (München)
8.40 Uhr PAH: Re-Li Shunt als eine Therapie-Option? (V292) D. Schranz (Gießen)
9.00 Uhr Partielle Lungenvenenfehleinmündung: OP immer notwendig? (V293) C. Schlensak (Tübingen)

Donnerstag, 24. April 2014, Posterbereich Q, 9.30 – 11.00 Uhr

Kongenitale kardiale Pathologie
Diskussion am Poster

Diskussionsleiter: B. Asfour (St. Augustin), H.-H. Kramer (Kiel)

Project of the DGPK on ”History of Paediatric Cardiology”: The first two Decades of Paediatric Cardiology at Hannover Medical School 1974 – 1996: Carlo Kallfelz
J. Meyer-Lenz, P. Beerbaum, H. Bertram, J. Weil (Hamburg, Hannover)

Prenatal diagnosis of left ventricular aneurysm and diverticulum: characteristics and intermediate outcome
M.-A. Ohlow, M. Brunelli, H. von Korn, A. Farah, J. T. Fuhrmann, M. Schreiber, S. Richter, B. Lauer (Bad Berka, Neustadt)

Prognostic value of NT-proBNP in patients with systemic morphological right ventricles after atrial redirection surgery
M. Westhoff-Bleck, E. K. Podewski, O. Tutarel, D. Wenzel, C. Cappello, H. Bertram, J. Bauersachs, J. Widder (Hannover, München)

Congenital left ventricular aneurysms or diverticula: Impact of age, gender, and ethnicity on prognosis
M.-A. Ohlow, A. Farah, H. von Korn, J. T. Fuhrmann, M. Schreiber, S. Richter, B. Lauer (Bad Berka, Neustadt)

Long-Term Prognosis of adult Patients with Isolated Congenital Left Ventricular Aneurysm or Diverticulum and Abnormal ECG Patterns
M.-A. Ohlow, M. Brunelli, A. Farah, J. T. Fuhrmann, M. Schreiber, S. Richter, H. von Korn, B. Lauer, J. C. Geller (Bad Berka, Neustadt)

MRT-Feature Tracking zur Analyse der myokardialen Deformation bei Patienten nach atrialer Switch-Operation bei Transposition der großen Arterien: Referenzwerte & Korrelation mit klinischen Parametern
O. Tutarel, S. Orwat, R. M. Radke, M. Westhoff-Bleck, C. Vossler, H. Baumgartner, J. Bauersachs, P. Röntgen, G. P. Diller (Hannover, Münster)

Renal sympathetic denervation improves blood pressure control in resistant hypertension late after surgical repair for aortic coarctation
P. Lurz, I. Dähnert, T. Okon, P. Kinzel, H. Thiele, F.-T. Riede, G. C. Schuler, S. Desch (Leipzig)

Kohortenstudie ventrikulärer Arrhythmien bei erwachsenen Patienten mit Marfan-Syndrom
S. Sheikhzadeh, M. A. Aydin, B. Adsay, M. Rybczynski, D. Steven, P. N. Robinson, S. Blankenberg, S. Willems, Y. von Kodolitsch, B. A. Hoffmann (Hamburg, Berlin)

Dura Ektasie bei 30 Erwachsenen mit Loeys-Dietz Syndrom mit einer TGFBR1- oder TGFBR2- Mutation
S. Sheikhzadeh, L. Brockstädt, C. Habermann, P. Bannas, M. Rybczynski, T. Mir, M. Arslan-Kirchner, K. Kutsche, A. Stäbler, S. Blankenberg, Y. von Kodolitsch (Hamburg, Hannover, München)

The value of resting blood gas analysis in GUCH (grown-up congenital heart disease) patients EndFragment
M. Petersen, M. Kelm, E. S. Kehmeier (Düsseldorf)

Health Related Quality of Life in Patients with Congenital Heart Disease: A Systematic Review of the Literature and Meta-Analysis
P. C. Kahr, R. M. Radke, S. Orwat, H. Baumgartner, G. P. Diller (Münster)

Depressive Symptoms Requiring Antidepressant Drug Therapy in Adult Congenital Heart Disease Relate to Gender and Disease Severity and are Independently Associated with Higher Mortality
G. P. Diller, A. Bräutigam, A. Kempny, A. Uebing, K. Dimopoulos, L. Swan, H. Baumgartner, M. A. Gatzoulis (Münster; London, UK)

Coronary artery ectasia are frequently observed in patients with bicuspid aortic valves with and without aneurysm of the ascending aorta
C. Meindl, B. Achatz, D. Huber, S. Buchner, K. Debl, C. Hengstenberg, H. Schunkert, A. Bäßler, M. Fischer (Regensburg, München)

Mittels MRT gemessene Strain Werte korrelieren mit dem klinischen Status, der körperlichen Leistungsfähigkeit und NT-proBNP bei Patienten mit kongenital korrigierter Transposition der großen Arterien
S. Orwat, G. P. Diller, R. M. Radke, R. Schmidt, H. Baumgartner (Münster)