Die von Hand gefertigten Watt-Moor-Ultra Medaillen warten schon. Jede davon ein Unikat., Nationales Register | Wilfried Seehafer ©

Benefiz-Lauf

6. Watt-Moor-Ultra

Laufen für die Herzforschung

Wie es sich anfühlt, in einer Sommernacht gemeinsam über das Meer zu laufen, das weiß, wer den Watt-Moor-Ultra erlebt hat. Es ist schon etwas ganz Besonderes. Zu dem „ultimativen Natur-Lauf“ an Deutschlands Nordseeküste finden jährlich Langstreckenläufer aus aller Welt zusammen.

Los geht es auf der kleinen Nordseeinsel Neuwerk. Die Strecke führt über Watt, Stadt, Land und Moor zum Friesenpark in Spieka-Neufeld.

Ob 100 Kilometer, 65 Kilometer oder 33 Kilometer Ultra-Halbmarathon: Wer eine dieser sportlichen Herausforderungen annimmt, tut das für einen guten Zweck: Sämtliche Startgelder fließen gegen Spendenquittung an das Nationale Register für angeborene Herzfehler e.V. und tragen damit zur Erforschung der häufigsten angeborenen Fehlbildung bei.

Initiator ist der Bremer Rechtsanwalt und Marathonläufer Dr. Wilfried Seehafer. Die von Sahrauis angefertigten Medaillen für alle Finisher seines Lauf-Happenings holt er zuvor persönlich ab beim Sahara-Spenden-Marathon in Algerien.

Auch der 6. Watt-Moor-Ultra wird ein Nachtlauf sein. Freuen Sie sich auf ein einzigartiges Naturerlebnis! Laufen Sie mit am 13. Juli 2019 und unterstützen Sie mit Ihrer Teilnahme die Herzforschung.

Noch sind wenige Plätze zu vergeben!

Hinweis zu Formularen

Hier finden Sie in Kürze das gewünschte Online-Formular. Zu Ihrem Anliegen helfen wir Ihnen gerne persönlich weiter. Senden Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an. Für konkrete Anfragen, Anträge oder den Gelben Zettel können Sie auch die zum Download angebotenen Formulare nutzen.


Zur Kontaktseite